cloudworx.components - send

Heute stellen wir euch cloudworx.send vor.

cloudworx.send ist Teil der cloudworx.components. Das sind unsere Tools für Salesforce, die Funktionen bieten, die den am Markt verfügbaren Lösungen zur Prozessgestaltung fehlen.

Mehr Informationen zu cloudworx.send und unseren anderen components findest du auf unserer Haupt-Website. Und natürlich kannst du uns auch direkt anrufen oder eine E-Mail schreiben.

cloudworx.send ist unsere Lösung für den E-Mail-Versand aus Salesforce. Die E-Mails werden im Interface unten links gelistet und ohne dein Zutun automatisch aktualisiert.

E-Mail-Versand aus Salesforce? Geht das nicht jetzt schon?

Jepp. Aber auf den zweiten Blick gibt es mehrere Einschränkungen, die uns nicht gefallen. Und deshalb haben wir cloudworx.send entwickelt.
Salesforce versendet die E-Mails „im Auftrag“. Das ist ein kryptischer Vermerk in der Kopfzeile der E-Mail der dem E-Mail-Empfänger in den meisten Clients angezeigt wird. Das wirkt unseriös und kann für Verwirrung sorgen.

Außerdem gibt es Limits bezüglich der Anzahl versendeter Mails - konkret können maximal 5000 Emails an Einzelempfänger versendet werden.

Mit cloudworx.send hast du diese Probleme nicht mehr.

E-Mails können jetzt direkt über euren firmeneigenen SMTP-Server versendet werden, ohne Einschränkungen bei Anhängen, Absendermarkierung, Zustellraten und Anzahl versendeter E-Mails.

Man befindet sich auf Ebene der Angebotserstellung. Von der Leadgenerierung bis zur fertigen Geschäftsabwicklung verwaltet man alle Geschäftsprozesse auf Salesforce. Je nach Fortschritt im Prozess erhält der Auftrag jeweils einen anderen Status. Man erstellt also ein Angebot, sendet es an den Kunden, der Kunde nimmt das Angebot an und man kann das Geschäft als erfolgreich abgeschlossen betrachten, oder aber er lehnt es ab. Für jede dieser Stationen geht das Angebot durch den jeweils abgebildeten Status, der vom Mitarbeiter geloggt wird. Für jeden Status wird also für die Kommunikation mit dem Kunden eine andere E-Mail-Vorlage (Template) benötigt.

All das ist kein Problem, das wird nämlich von uns automatisiert. Drückt man den Button "send", gelangt man direkt auf die für den jeweiligen Status vorgesehene Vorlage, ganz automatisch und ohne langes Rumscrollen in endlosen Listen.

Im Fenster hast du eine ganz normale E-Mail-Ansicht. Die Informationen des Kontakts wurden bereits aus Salesforce entnommen und alle Variablen Name, Anrede (du/Sie) und Geschlecht in die jeweilige E-Mail-Vorlage integriert. Solche Felder heißen Mergefields (to merge= engl. verschmelzen), weil sie Informationen aus dem übrigen System mit den Vorlagen verschmelzen. Wenn du an anderen Stellen des Systems Änderungen an Feldinformationen von bestimmten Objekten, wie Name oder Anschrift des Kontakts vornimmst, ändert sich automatisch auch die Information in deiner Vorlage). Bei Bedarf kannst du die Vorlage natürlich auch selbständig ändern oder ergänzen, allerdings ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich hier Fehler einschleichen viel geringer, als bei manuell angefertigten Texten, vorausgesetzt die zugehörigen Feldinformationen wurden vorher korrekt ins System eingetragen.

Im unteren Bereich befindet sich eine Liste mit Anhängen, die im Laufe der Geschäftsprozesses geloggt wurden, auf Wunsch auch schon vorausgewählt. Der zuletzt Hinzugefügte steht ganz oben.

Du kannst außerdem bestimmen, ob die E-Mails direkt oder zeitversetzt versendet werden sollen.

Man kann "send" aber auch vollautomatisieren - je nach Status des Kontakts im Prozess werden E-Mails dann automatisch versendet. Wenn sich online jemand für einen Newsletter anmeldet oder ein Formular ausfüllt, schickt das System die E-Mails automatisch einfach raus.

Du hast außerdem die Möglichkeit zu tracken, ob und wie oft der Kunde deine E-Mail schon gelesen hat. Somit hast du die Möglichkeit, gegebenenfalls nochmal nachzuhaken.

Der Status, das Versanddatum und andere relevante Felder werden nach dem Versand automatisch aktualisiert.

Ganz einfach. Ohne dein Zutun.

Mehr Informationen zu uns und zu den cloudworx.components findest du auch auf unserer Website cloudworx.agency. Und natürlich kannst du uns auch anrufen oder eine E-Mail schreiben.


Der Autor

Timo Müller

Gründer und Geschäftsführer von cloudworx

Salesforce Badge Salesforce Badge Salesforce Badge Salesforce Badge Salesforce Badge

Mit Timo Müller steckt hinter cloudworx ein Unternehmer aus Leidenschaft. Schon immer schlagen zwei Herzen in seiner Brust – eines für die Technik, eines fürs Geschäft. Nach einigen Gründungen, Herausforderungen, Rückschlägen und Erfolgen hat sich eines immer stärker manifestiert: die Liebe zur, das Talent für und die Freude an der Optimierung von Arbeitsabläufen.

Die Autorin

Tabatha Portejoie

Social Media und HR

Neben ihrem Studium der Philosophie ist Tabatha verantwortlich für die Bereiche HR, Social Media Marketing und der Betreuung unseres Web-Ratgebers zu Salesforce-Themen. Ihre Leidenschaft gilt privat dem Schreiben, dem Lesen und der Kunst.