Salesforce CRM-System: lohnt es sich?

Du hast ein innovatives Produkt? Und eine super Marketingstrategie? Das ist gut, garantiert aber noch nicht den großen Erfolg für dein Unternehmen. Wenn die Prozesse für Vertrieb, Support oder Abrechnung lückenhaft sind, bleibt man stecken. Mit der zunehmenden Komplexität von Unternehmensprozessen wachsen auch die Anforderungen an die Verwaltung. Gott sei Dank kamen mit der Industrie 4.0 auch die CRM-Systeme. Und davon viele - Salesforce, SAP, Sage, HubSpot, Zendesk, Pipedrive, MicroSoft Dynamics, SugarCRM, …, um nur ein paar zu nennen. Diese Systeme vereinfachen deine Arbeit enorm. Aber nicht jede Firma erkennt die Stärken und Vorteile, die diese Lösungen mitbringen. Zum Glück sind wir da, um dir zu helfen, sie zu verstehen.

Die Frage, die sich jede Firma stellt: Lohnt es sich, ein CRM-System wie Salesforce zu implementieren?

Wir erklären dir, was genau ein CRM-System ist, die Vorteile davon und wie du davon profitieren kannst. Außerdem zeigen wir dir, warum unserer Meinung nach Salesforce die beste Lösung ist.

CRM-System… was genau ist das nochmal?

Gute Frage. Nicht nur, weil es in diesem Artikel genau darum geht, aber auch, weil es nicht für jeden ganz klar ist. Grob wissen die meisten, dass CRM vom englischen Begriff „Customer Relationship Management“ kommt und irgendwas mit Kundenmanagement zu tun hat. Aber es konkret beschreiben, ohne hippe, große Trend-Wörter zu verwenden? Hm - nicht so einfach. Ein CRM-System ist ein System, in dem alle eure Kundenprozesse, wie Vertrieb oder Support, abgebildet werden können. Das bedeutet, dass alles ist in einem Ort gespeichert ist - was die Produktivität und die Beziehung mit euren Kundinnen und Kunden verbessert. Das ist der Kern von Salesforce. Salesforce hilft Unternehmen jeder Art und Größe dabei, effizienter zu werden. Ein weiterer Vorteil von Salesforce ist, dass es super flexibel ist.

Schön. Aber was kann Salesforce konkret?
Bei vielen CRM-Lösungen muss sich die Firma an das System anpassen und man stößt schnell an Grenzen. Mit Salesforce ist das anders. Salesforce passt sich an euch an. Es kommt mit einem Standard-Paket, das eine bestimmte Datenstruktur enthält. Einen Teil davon nutzt jede Firma, wie z.B. das Anlegen von Daten über Kunden, Ansprechpartnern oder potenziellen Kunden aber je nach Unternehmen ist jeder Prozess grundverschieden. Deswegen bietet Salesforce die Möglichkeit die Datenstruktur und Funktionalität zu erweitern. Das heißt, dass jede Firma, vom Obst-Verkäufer bis zur Anwältin, ihre eigenen, individuellen Prozesse abbilden kann.

Du denkst wahrscheinlich, super, jetzt kann ich meine KundInnenakquise optimieren, aber ich brauche dann doch trotzdem noch fünf andere Systeme für operatives Geschäft, Buchhaltung und Recruiting…? Kurz gesagt: nein. Da es personalisierbar ist, können auch Prozesse anderer Abteilungen mit Salesforce Tools und Codes konfiguriert werden. Andere Datenbanken können wenn nötig sogar mit Salesforce synchronisiert werden.

Alles in einem einzigen System. In dem alle deine Kollegen arbeiten. Auf dem Desktop oder mobil. Jeder, der Zugriff auf die Daten haben muss, hat ihn. Wenn aber manche Informationen nur für bestimmte Personen sichtbar sein sollen, geht das auch. Die Möglichkeiten mit Salesforce sind extrem vielfältig.

In der Theorie super. Aber auf ein anderes System umzusteigen ist kompliziert… warum sollte ich das?

Wir wollen dir nichts vormachen. An solchen Veränderungen hängen Komplikationen und Risiken. Aber denk mal an deinen aktuellen Prozess: Wie viele Dokumente erzeugst du manuell? Wie viele standardisierte E-Mails tippst du am Tag? Wie oft musst du Mahnungen an Kunden senden, wenn sie nicht rechtzeitig bezahlt haben? Wie viel Zeit verlierst du damit? Zu viel.

Mit Salesforce können solche Aufgaben automatisiert werden. Das heißt, entweder du klickst auf einen Button oder das System erledigt es nach einer bestimmten Zeit von allein, oder wenn eine andere Aufgabe abgeschlossen ist. Du kannst dich auf das Wesentliche konzentrieren. Das ist 50% repetitive Arbeit weniger für dich, eine niedrigere Netto-Bearbeitungszeit pro Vorgang, mehr erreichte Ziele im Monat und 100% mehr Effizienz für dein Unternehmen. Das bedeutet eine Steigerung deiner Produktivität. Und somit Wachstum.

Salesforce bietet Lösungen für große und kleine Unternehmen, sowie ein Spektrum von Produkten, die zu jeder Strategie passen. Dazu hat Salesforce ein Netzwerk von Implementierungspartnern (darunter auch uns), die dir dabei helfen, deine Salesforce-Lösung aufzusetzen und deine Geschäftsprozesse perfekt abzubilden. Du siehst also: So kompliziert ist es gar nicht.

Überzeugt davon? Wir auch. Ein CRM-System wie Salesforce kann eine wichtige Rolle in deiner Unternehmensstrategie spielen. Du willst mehr erfahren? Sprich uns einfach an!

Die Autorin

Sarah Griggs

Consulting Developer

Salesforce Badge Salesforce Badge Salesforce Badge Salesforce Badge

Als gebürtige Britin ist Sarah in Frankreich aufgewachsen und nun in München gelandet. Nach Ihrem Master-Studium in Business Management in Paris hat sie zunächst zwei Jahre als Projektmanagerin gearbeitet und setzt ihr Wissen und ihre Erfahrung nun bei unseren Kunden ein. Ihre Freizeit verbringt Sarah am liebsten mit Sport, HipHop-Tanz und Musikkonzerten.