Winter '20 Release Highlights: unsere Top 5

Es ist schon wieder an der Zeit. Salesforce hat die neuesten Software-Updates veröffentlicht und die Version Winter `20 ist jetzt auf allen Salesforce-Instanzen ausgerollt. Ein Überblick über jede kleine Änderung zu haben, ist nicht immer einfach. Deswegen erklären wir dir, was unserer Meinung nach die Top 5 sind.

#1. Recycle Bin

Tja. Klingt erstmal nicht so spannend: hier befinden sich alle eure unerwünschten Dokumente, Datensätze, Berichte usw. Warum genau solltest du dich dafür begeistern? Erinnerst du dich noch an den Moment, als du aus Versehen diesen super wichtigen Kontakten aus dem System gelöscht hast? Oh ja, oops! Genau deswegen sollte man wissen, wo man so etwas wiederfinden kann.

Für Salesforce Classic Benutzer war der Recycle Bin schon immer sichtbar und einfach zu finden (auf der Homepage, linke Spalte!). Aber bisher war das nicht der Fall für Salesforce Lightning Experience-Benutzer. Man musste immer zwischen Lightning Experience und Classic wechseln, um ihn zu finden. Ein bisschen ineffizient für ein effizientes System. Die Zeiten sind zum Glück vorbei und wir werden sie nicht vermissen.

#2. WhatsApp und WeChat Integrationen

Klar, Salesforce hat schon viele unterschiedliche Kommunikationskanäle zur Verfügung. Und du denkst wahrscheinlich: “Noch mehr Kanäle, die ich im Griff haben muss!” Aber wie oft nutzt du WhatsApp (oder WeChat)? Wir auch, jeden Tag. Mehrmals am Tag. Zu oft. Es ist alles andere als unwichtig. Grundsätzlich finden wir (und du jetzt bestimmt auch) dieses neue Feature super.

#3. Neue Mobile-App

Bei vielen CRM-Lösungen müssen Firmen sich an das System anpassen und man stößt schnell an Grenzen. Mit Salesforce ist das anders. Salesforce passt sich an euch an. Es kommt in einem Standard-Paket, das eine bestimmte Datenstruktur enthält. Einen Teil davon nutzt jede Firma, wie z.B. das Anlegen von Daten über KundInnen, AnsprechpartnerInnen oder potenziellen KundInnen aber je nach Unternehmen ist jeder Prozess grundverschieden. Deswegen bietet Salesforce die Möglichkeit die Datenstruktur und Funktionalität zu erweitern. Das heißt, dass jede Firma, vom Obst-Verkäufer bis zur Anwältin, ihre eigenen, individuellen Prozesse abbilden kann.

Die Mobile App von Salesforce war schon immer gut. Du bist unterwegs und musst schnell einen neuen Lead eintragen, oder du willst einfach alle deine Kontakte auf deinem Handy haben… das war schon alles möglich. Aber vorher wurden die Oberflächen der Datensätze einfach vom Desktop übernommen, und Abweichungen waren nicht möglich. Alle Felder, auch die, die für unterwegs überflüssig sind, waren genau wie auf dem Desktop.

Jetzt aber können Mobil-Oberflächen konfiguriert werden. Das App-Menü ist jetzt auch verfügbar und es ist generell einfacher, deine Objekte zu finden. Salesforce hat geschafft, die App gleichzeitig dem Desktop ähnlicher, als auch individueller zu machen.

#4. Themen

Themen, Topics auf Englisch, sind ganz neu. Themen ermöglichen dir, ein oder mehrere Keywords zu Datensätzen in unterschiedlichen Objekten zuzuordnen. Du kannst Listenansichten nach Themen filtern oder wenn du z.B. nach diesem Keyword suchst, sind alle Datensätze mit diesem Keyword in deinen Suchergebnissen markiert. Das ist schon #praktisch.Unser Tipp: die Anzahl der Themen unter Kontrolle haben. Wenn du zu viele Themen hast, wird es irgendwann unübersichtlich. Das wäre eher #unpraktisch.

#5. Salesforce Lightning Experience

Lightning Experience ist natürlich nichts Neues. Jetzt ist es aber für alle freigeschaltet. Am Anfang von Lightning Experience konnte man schon geteilter Meinung sein, ob es sich lohnt, umzusteigen. Mittlerweile sind wir einstimmig der Meinung, dass es sich auf jeden Fall lohnt. Neue Features sind für Lightning Experience optimiert und funktionieren besser. Die Oberfläche ist schöner und moderner, und mit dem richtigen Implementierungspartner (wir u.a.) ist die Benutzerfreundlichkeit viel höher und du kannst das Maximum aus Salesforce herausholen.

Und es gibt noch mehr! Du willst bei dir auch eines von diesen neuen Features in deinem System einsetzen, oder du willst mehr erfahren? Sprich uns einfach an!

Die Autorin

Sarah Griggs

Consulting Developer

Salesforce Badge Salesforce Badge Salesforce Badge Salesforce Badge

Als gebürtige Britin ist Sarah in Frankreich aufgewachsen und nun in München gelandet. Nach Ihrem Master-Studium in Business Management in Paris hat sie zunächst zwei Jahre als Projektmanagerin gearbeitet und setzt ihr Wissen und ihre Erfahrung nun bei unseren Kunden ein. Ihre Freizeit verbringt Sarah am liebsten mit Sport, HipHop-Tanz und Musikkonzerten.